Repowering: Alte PV – Solar Photovoltaik Anlagen umrüsten und mehr Rendite erzielen

 

Mit Solartuning – Repowering zu mehr Rendite

 

Besitzer von „alten Solaranlagen-Photovoltaikanlagen“ bekommen noch sehr hohe Einspeisevergütüngen. Es lohnt sich also, diese Erträge zu optimieren ohne dabei EEG Ansprüche zu verlieren um die Gesamtanschlussleistung der Photovoltaikanlage zu erhöhen.

Neue Techniken im Solarbereich machen es möglich

Nahezu alle Solarmodule die in Strings verlegt wurden sind nachrüstbar. Was früher nicht möglich war, die bestehenden Module werden mit kleinen Optimierungsmodulen erweitert und liefern bis zu 50 % mehr Energie.


So können sich die Solar – Module selbst regeln um damit die optimale Leistung zu erbringen ohne andere Module zu beeinflussen. Dies ist durch eine neue Einzel-Modul-Optimierungs-Technik machbar.

Bestehende Solarmodule werden mit intelligenter Optimierungstechnik nachgerüstet, damit werden Verschattungen eliminiert und Erträge gesteigert. Zusätzliche MPP – HL- Wechselrichter erfassen die einzelnen intelligenten Solarmodule und die Leistung der PV-Anlagen werden damit optimiert, in Extremfällen bis zu 50% Mehrleistung und demzufolge höhere Einspeisegebühren.

Die Nachrüstung kann bei fast allen Solaranlagen ab Baujahr 2002 erfolgen.

So können annähernd alle PV Anlagen umgerüstet werden, die Erträge somit erheblich gesteigert werden. Gerade Solarworld, Yingli, Suntech, IBC, Kyocera, Shell, Conergy, ALEO, Bosch, Perfectsolar, BP Solarmodule usw. usw. sind leicht umrüstbar.

Tuningvoraussetzung und Infos

Täglich von 9-16 Uhr bei der iKratos Solar und Energietechnik GmbH unter 09192992800 oder kontakt@ikratos.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0